CIARA ist in Zuchtrente

"Ich bin 'ne Hamburger Deern"

Moin moin Ihr Lieben!

 

Im Januar 2016 hat mich die Liebe aus dem Hohen Norden in das Frankenländle verschlagen. Geboren am 19.09.2015 in Hamburg wurde ich auf den Namen "JULY FEE von den drei Prinzen" getauft, meinen Papi war dass aber zu lange und nun nennt er mich einfach "CIARA".

 

Am 26.11.2016 habe ich meine Therapiehundeprüfung gemacht und besuche mit meinen Papi regelmäßig Altenheime oder Kindergärten.


Bilder meiner Kinder


Meine Zuchtzulassungsprüfung habe ich ohne Probleme im Oktober 2016 gemeistert und wurde zuchttauglich geschrieben.

 

Da ich bei meinen ersten Wurf aber körperliche Probleme hatte, hat mein Papi mich aus der Zucht genommen. Ich bin nun hier die kleine Kuschelmaus und werde geliebt und geherzt. Jetzt helf ich den anderen Mädls wenn ihre Welpen zu stressig sind ^^

 


Des weiteren bin ich DNA-getestet mit folgenden Ergebnissen:

 

Autoimmunerkrankung

  • PDE N/N > frei

 

Bluterkrankungen

  • May-Hegglin Anomalie MHA >>frei
  • Pyruvatkinase Defizienz (Mops Mutation) > frei

 

Fellbeschaffenheit  

  • Felllänge L/L > Der getestete Hund besitzt zwei genetische Varianten die mit kurzem Fell assoziiert sind.
  • Furnishing / Improper Coat Markertest (Portugiesischer Wasserhund) GG/CC > Es ist genetisch unwahrscheinlich, dass der Hund optische Merkmale des Furnishing, wie beispielsweise Bart und Augenbrauen, ausprägen wird.
  • Locken – Curly Coat C/C > Der getestete Hund besitzt keine genetische Variante für gelocktes Fell.
  • Fellfarben  
  • E-Lokus (Extension) Em/Em > Der getestete Hund ist homozygot für die Ausprägung einer schwarzen Maske.
  • B-Lokus (Braun) B/B B/bd bd/bd > Der Hund besitzt keines der beiden derzeit getesteten B-Allele (bc und bs), welches für eine braune Fellfarbe verantwortlich ist.
  • K-Lokus (Dominantes Schwarz) ky/ky > Es ist wahrscheinlich, dass der getestet Hund jene Farbe ausprägt, welche im A-Lokus festgelegt ist.
  • A-Lokus (Agouti) ay/ay > Der getestete Hund ist genetisch sable (zobel).
  • S-Lokus (Scheckung oder extremes Weiß) S/S > Der getestete Hund besitzt sehr wahrscheinlich einfarbiges Fell mit einem minimalen Weißanteil.
  • H-Lokus (Harlequin) h/h > Der getestete Hund besitzt keine Harlekin-Färbung.
  • C-Lokus – Albinismus (caL-Allel) C/C > Der Hund besitzt die getestete Mutation für Albinismus nicht.
  • M-Lokus (Merle) m/m > Der getestete Hund ist genetisch nicht merle.

 

Morphologie  

  • Stehohren Variante chr10:11072007 (Stehohren vs. Hängeohren) T/T > Der getestete Hund ist homozygot für die genetische Variante, die typischerweise mit Stehohren assoziiert ist. Dieser Genotyp ist u.a. in den Rassen Spitz, Deutscher Schäferhund oder in Terrierrasse zu finden.
  • Bobtail C/C > Der getestete Hund besitzt keine Genvariante für die Bobtail Mutation und hat daher sehr wahrscheinlich eine lange Rute.
  • Schnauze / Schädellänge Bone morphogenetic protein 3 BMP3-Genvariante (kurze Kopfform vs. verlängerte Kopfform) A/A > Der getestete Hund ist homozygot für die genetische Variante, die typischerweise in Rassen mit einer kurzen Kopfform zu finden ist (Mops, Pekingese, Bulldogge).

 

Körpergröße

  • Beinlänge D/D > Der getestete Hund hat zwei Kopien des angestammten Allels. Er ist wahrscheinlich, dass der Hund eine normale Beinlänge hat.
  • Kleinwüchsigkeit Insulin-growth factor 1 receptor IGF-1R-Genvariante A/G > Der getestete Hund ist heterozygot für diese genetische Variante. Das bedeutet der getestete Hund besitzt eine Genvariante die typischerweise mit einer kleinen Körpergröße assoziiert ist und eine genetische Variante für eine größere Körpergröße.
  • Körpermasse Insulin-like growth factor 1 IGF-1-Genvariante A/A > Der getestete Hund ist homozygote für eine genetische Variante die typischerweise mit einer kleinen Körpermasse assoziiert ist.
  • Körpergröße STC2 Genvariant chr4:39182836 A/A > Der getestete Hund hat zwei Kopien des Allels, welches einen milden Effekt auf eine Verringerung der Körpergröße hat.
  • Körpergröße GHR1 Genvariante E191K A/A > Der getestete Hund hat zwei Kopien des Allels, welches mit einer verringerten Körpergröße assoziiert ist.
  • Körpergröße GHR2 Genvariante P177L C/C > Der getestete Hund hat zwei Kopien des angestammten Allels, welches mit größerer Körpergröße assoziiert ist.
  • Körpergröße HMGA2 Genvariante A/A > Der getestete Hund hat zwei Kopien des Allels, welches mit einer verringerten Körpergröße assoziiert ist.

 

Bluterkrankung

  • Blutgerinnungsstörung > frei
  • Canine zyklische Neutropenie / Gray Collie Syndrome > frei
  • Canine Leukozyten Adhäsionsdefizienz (Typ III) > frei
  • Canine Scott Syndrom > frei
  • Faktor IX Defizienz / Hämophilie B (Airedale Terrier Mutation) > frei
  • Faktor IX Defizienz / Hämophilie B (Deutsch Drahthaar Mutation) > frei
  • Faktor IX Defizienz oder Hämophilie B (Gly379Glu Mutation) > frei
  • Faktor IX Defizienz oder Hämophilie B (Lhasa Apso Mutation) > frei
  • Faktor VII Defizienz > frei
  • Faktor VIII Defizienz oder Hämophilie A (Boxer Mutation) > frei
  • Faktor VIII Defizienz oder Hämophilie A (Dt. Schäferhund Mutation) > frei
  • Faktor VIII Defizienz oder Hämophilie A (p.Cys548Tyr Deutscher Schäferhund Mutation) > frei
  • Faktor XI Defizienz > frei
  • Glanzmann Thrombastenie Typ I (Pyrenäenberghund Mutation) > frei
  • Hereditäre Elliptozytose > frei
  • Hereditäre Phosphofruktokinase Defizienz > frei
  • Makrothrombozytopenie (Norfolk und Cairn Terrier Mutation) > frei
  • Prekallikrein Defizienz > frei
  • Pyruvatkinase Defizienz (Basenji Mutation) > frei
  • Pyruvatkinase Defizienz (Beagle Mutation) > frei
  • Pyruvatkinase Defizienz (West Highland White Terrier Mutation) > frei
  • Thrombopathie (American Eskimo Dog Mutation) > frei
  • Thrombopathie (Basset Mutation) > frei
  • Thrombopathie (Landseer Mutation) > frei
  • Trapped Neutrophil Syndrom > frei
  • von Willebrand Typ I > frei
  • von Willebrand Typ II > frei
  • von Willebrand Typ III > frei

 

Augenerkrankungen

  • Canine Multifokale Retinopathie 1 > frei
  • Canine Multifokale Retinopathie 2 > frei
  • Canine Multifokale Retinopathie 3 > frei
  • Cone Degeneration /Achromatopsie > frei
  • Cone Degeneration/Achromatopsie > frei
  • Cone Degeneration/Achromatopsie > frei
  • Cone-Rod Dystrophie 1 > frei
  • Cone-Rod Dystrophie 2 > frei
  • Cone-Rod Dystrophie cord1/crd4 cord1-PRA/crd4 > frei
  • Cone-Rod Dystrophie (Standard Rauhhaardackel Mutation) > frei
  • Congenitale Stationäre Nachtblindheit > frei
  • Dominante Progressive Retinaatrophie > frei
  • Generalisierte Progressive Retinaatrophie > frei
  • Golden Retriever Progressive Retinaatrophie 1 > frei
  • Hereditärer Katarakt > frei
  • Primäre Linsenluxation PLL > frei
  • Primäres Offenwinkelglaukom > frei  
  • Progressive Retinaatrophie Typ III > frei
  • Progressive Retinaatrophie > frei  
  • Rod-Cone Dysplasie 1 > frei
  • Rod-Cone Dysplasie 1a > frei
  • Rod-Cone Dysplasie 3 > frei
  • X-chromosomale Progressive Retinaatrophie 1 > frei
  • X-chromosomale Progressive Retinaatrophie 2 > frei

 

Herzerkrankungen  

  • Long-QT-Syndrom > frei

 

Endokrine Erkrankungen  

  • Kongenitale Hypothyreose > frei

 

Immunologische Erkrankungen

  • Autosomal rezessive schwere kombinierte Immundefizienz > frei
  • Komplement 3 (C3) Defizienz > frei
  • Myeloperoxidase Defizienz > frei
  • Schwere kombinierte Immundefizienz > frei
  • X-chromosomale schwere kombinierte Immundefizienz > frei
  • Cystinurie Typ I-A > frei
  • Cystinurie Typ II-A > frei
  • Cystinurie Typ II-B > frei
  • Familiäre Nephropathie > frei
  • Fanconi Syndrom > frei
  • Hyperurikosurie > frei
  • Polyzystisches Nierensyndrom > frei
  • Primäre Hyperoxalurie > frei
  • Protein Losing Nephropathie > frei
  • Nierenzellkarzinom und Noduläre Dermatofibrose > frei
  • X-chromosomale Hereditäre Nephropathie > frei
  • X-chromosomale Hereditäre Nephropathie > frei

 

Metabolische Erkrankungen

  • Glykogenspeicherkrankheit Typ II oder Morbus Pompe > frei
  • Glykogenspeicherkrankheit Typ IIIa > frei
  • Glykogenspeicherkrankheit Typ Ia > frei
  • Hypokatalasie oder Akatalasämie > frei
  • Imerslund-Gräsbeck Syndrom > frei
  • Mukopolysaccharidose Typ IIIA > frei
  • Mukopolysaccharidose Typ IIIA > frei
  • Mukopolysaccharidose Typ VII > frei
  • Mukopolysaccharidose Typ VII > frei
  • Pyruvat Dehydrogenase Phosphatase 1 Defizienz > frei

 

Muskelerkrankungen

  • Muskeldystrophie > frei
  • Zentronukleäre Myopathie (Deutsche Doggen Mutation) > frei
  • Duchenne oder Dystrophin Muskeldystrophie > frei
  • Muskeldystrophie – Ullrich-Typ > frei
  • Muskuläre Hypertrophie > frei
  • Myotonia Congenita > frei
  • X-chromosomale Myotubuläre Myopathie > frei

 

Neurologische Erkrankungen

  • Bandera's Neonatale Ataxie > frei
  • Benigne Familiäre Juvenile Epilepsie > frei
  • Cerebrale Dysfunktion > frei
  • Dandy-Walker-Like Syndrom > frei
  • Polyneuropathie > frei
  • Neuroaxonale Dystrophie / Fetal Onset Neuroaxonal Dystrophy > frei
  • Hereditäre Ataxie/Zerebelläre Ataxie > frei
  • Hyperekplexie oder Startle Disease > frei
  • Hypomyelinisierung > frei
  • L-2-Hydroxyglutarazidurie > Frei
  • Lagotto Speicherkrankheit > frei
  • Neonatale Zerebelläre Cortikale Degeneration/ Zerebelläre Abiotrophie > frei
  • Neonatale Enzephalopathie mit Krampfanfällen > frei
  • Neuroaxonale Dystrophie > frei
  • Neuronale Zeroidlipofuszinose 1 > frei
  • Neuronale Zeroidlipofuszinose 10 > frei
  • Neuronale Zeroidlipofuszinose 12 > frei
  • Neuronale Zeroidlipofuszinose 4A > frei
  • Neuronale Zeroidlipofuszinose 5 > frei
  • Neuronale Zeroidlipofuszinose 8 > frei
  • Neuronale Zeroidlipofuszinose 7 > frei
  • Progressive Zerebelläre Ataxie > frei
  • Spinaler Dysraphismus > frei
  • Spinozerebelläre Ataxie mit Myokymie und/oder Krampfanfälle > frei
  • Spinozerebelläre Ataxie / Late-Onset Ataxie SCA / LOA autosomal > frei
  • X-chromosomaler Tremor > frei

 

Neuromuskuläre Erkrankungen

  • Kongenitales Myasthenes Syndrom > frei
  • GM1 Gangliosidose > frei
  • GM2 Gangliosidose > frei
  • Globoidzell Leukodystrophie oder Krabbe Krankheit > frei

 

Skelettale Erkrankungen

  • Chondrodysplasie > frei
  • Gaumenspalte DLX6 Mutation > frei
  • Gaumenspalte ADAMTS20 Mutation > frei
  • Craniomandibuläre Osteopathie > frei
  • Hereditäre Vitamin-D-resistente Rachitis > frei
  • Okulo-Skeletale Dysplasie 2 > frei
  • Osteochondrodysplasie > frei
  • Osteogenesis Imperfecta > frei
  • Skeletale Dysplasie 2 > frei
  • Spondylokostale Dysostose > frei
  • Van de Ende-Gupta Syndrom > frei

 

Hauterkrankungen

  • Dystrophe Epidermolysis Bullosa > frei
  • Epidermolytische Hyperkeratose > frei
  • Fokale nicht-epidermolytische Palmoplantarkeratose > frei
  • Hereditäre Fußballen Keratose > frei
  • Ichthyose (Deutsche Dogge Mutation) > frei
  • Lamelläre Ichthyose > frei
  • Membranitis > frei
  • Musladin-Lueke Syndrom > frei
  • X-chromosomale Ektodermale Dysplasie / Anhidrotische Ektodermale Dysplasie > frei

 

Pharmakogenetik Erkrankung

 

 

  • Maligne Hyperthermie > frei